Sie haben Fragen zu unserem Sortiment?
Rufen Sie uns an unter
0212 - 222900 oder nehmen Sie online Kontakt mit uns auf. Kontaktanfrage

Drei Tipps für eine gelungene Inneneinrichtung

28. Juni 2018

Wer mit seinem Zuhause unzufrieden ist, kann leicht Abhilfe schaffen. Wenn einfaches Möbel umstellen allerdings nicht mehr ausreicht, sollte man sich grundsätzlich Gedanken über eine Veränderung machen. Die Wohnqualität und das Lebensgefühl in den eigenen vier Wänden hängen zu großen Teilen von der Inneneinrichtung ab. Daher ist es vorteilhaft, beim Einrichten folgende drei Gesichtspunkte zu berücksichtigen, damit aus Ihren Wohnideen ihre ganz persönliche Wohlfühloase entsteht.

Tipp 1: Die richtigen Fragen zur Raumnutzung stellen!

Am Beginn aller Überlegungen für eine stilvolle und zweckmäßige Inneneinrichtung steht die Frage nach der geplanten Raumnutzung. Die optimale Ausnutzung hängt von der Funktion des Raumes ab. Es macht einen großen Unterschied, ob man Räume mit der Funktion von Rückzug und der Entspannung plant (wie z. B. Schlafzimmer), oder reine Arbeitsräume (z. B. Küchen).

Vor diesem Hintergrund sind passende Farbstile, entsprechende Möbelstücke und geeignete Accessoires meist schnell gefunden. Die Innenarchitektin von DEMBNY-WOHNEN ist Ihnen bei Fragen zu diesen Themen gern behilflich.

TIPP 2: Der Reihe nach vorgehen!

Die Inneneinrichtung in verschiedene Stufen zu staffeln kann sehr hilfreich sein. Denken Sie zunächst an die Nutzbereiche in ihrem Haus. Alle eher zweckmäßig einzurichtenden Flächen stehen hier im Vordergrund. Da jeder Haushalt gezwungenermaßen eine Reihe von unverzichtbaren Räumen bedarf, erübrigen sich hier schon viele Möglichkeiten, beziehungsweise viele Gestaltungen sind direkt klar.

Auch in den einzelnen Räumen kommt dieses Prinzip zum Einsatz. Wenn Sie einen Raum einrichten, fangen Sie mit den für den Raum essentiellen Möbeln und Geräten an. Beispielsweise im Wohnzimmer. Platzieren Sie als erstes die dafür vorgesehene Sitzmöglichkeit. Arbeiten Sie sich Stück für Stück durch den Raum in Abhängigkeit von dem Nutzen der einzelnen Elemente. Halten Sie sich nicht mit der Dekoration auf, die sollte ganz zum Schluss erfolgen.

TIPP 3: Die Alltagsabläufe in den Blick nehmen

Bei der Wahl der richtigen Inneneinrichtung, die Ihnen auch nach Monaten und Jahren noch gefällt, ist es ratsam, zunächst die Alltagsabläufe Ihres Lebens durchzugehen. Stellen Sie sich einfach vor, wie Sie ihr Haus, ihre Wohnung oder einen speziellen Raum in einer normalen Alltagssituation betreten und erleben. Was hätten Sie in diesem Moment gerne im Blick bzw. welche gestalterischen Schwerpunkte würden Ihnen zusagen? Versuchen Sie Situationen in ihren Wohnräumen zu visualisieren. Möchten Sie, wenn Sie von der Arbeit nach Hause kommen, zuerst den Kühlschrank ansteuern oder ist es Ihnen lieber, mit wenigen Schritten am Sofa zu sein? Je nachdem, wie die Antwort auf diese Frage ausfällt, sollte die Gestaltung der Inneneinrichtung erfolgen. Das TEAM von DEMBNY-WOHNEN berät Sie diesbezüglich gern.

Mit fachgerechter Beratung zum Ziel

Die Tipps sind hilfreich, aber kein Garant für eine ausgezeichnete Inneneinrichtung. Es empfiehlt sich daher, auf Ratschläge eines erfahrenen Inneneinrichters zurückzugreifen. Bei DEMBNY-WOHNEN ist beispielsweise eine individuelle Vor-Ort-Beratung eine Selbstverständlichkeit. Persönlich, umfassend und auf Basis langjähriger Erfahrung. Holen Sie sich bei uns Inspirationen und wir lassen ihren Wohntraum Wirklichkeit werden. Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen, wie Sie die Inneneinrichtung in Ihren eigenen vier Wänden optimieren können. Sprechen Sie uns gerne an!